Vorstellung der Seniorengemeinschaft in der Schule am Markt - Ebeleben

Veranstaltungen

Flat View
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Search
Suche

Vorstellung der Seniorengemeinschaft in der Schule am Markt - Ebeleben

x
Montag, 28. Mai 2018 18:00
Aufrufe : 126

Vorstellung der Seniorengemeinschaft in der Schule am Markt in Ebeleben

 

ERFURT (uvo). Zu einem Gespräch über das weitere Vorgehen zum Umbau der Schule am Markt (ehemaliges Zweiggebäude der Thüringer Gemeinschaftsschule) trafen sich Bürgermeister Uwe Vogt und der Hauptgeschäftsführer der Arbeiterwohlfahrt Alten-, Jugend- und Sozialhilfe (AWO AJS) gGmbH Thüringen Michael Hack in Erfurt. Im vergangenen Jahr hatte die AWO das Gebäude nebst Grundstück von der Stadt erworben. Mittlerweile sind alle Regularien abgeschlossen, so dass es in die weitere Planung gehen kann. In dem Gebäude, welches ursprünglich Anfang der fünfziger Jahre als landwirtschaftliche Berufsschule errichtet worden war, sollen zwei ambulant betreute Seniorengemeinschaften entstehen. Dafür wird die AWO mehr als 3 Millionen Euro investieren. In diesem Jahr wird der Baubeginn sein, bis Ende 2019 soll der Bau dann abgeschlossen sein und im Frühjahr 2020 sollen die ersten Bewohner in das neue Domizil einziehen, so die Vorstellungen von Michael Hack. Es werden zwei Seniorengemeinschaften mit ambulanter Betreuung, einer Pflege rund um die Uhr, etabliert. Die AWO möchte mit diesem neuen Angebot in Ebeleben besonders älteren Menschen mit Pflegegrad eine Lebensführung und Teilhabe am öffentlichen Leben im Alter und in heimatnaher Umgebung ermöglichen. Dabei sind sowohl Bürger aus dem Ort, aber auch der unmittelbaren Umgebung angesprochen. „Dieses barrierefreie Wohnen eignet sich durchaus auch gut für demenzkranke Personen“, betont Michael Hack. Die Pflegekräfte, geplant sind zwei pro Wohneinheit, werden den Bewohnern Hilfe im Alltag anbieten, nachts werden so genannte Präsenzkräfte im Haus erreichbar sein. In Ebeleben sollen zwei Seniorengemeinschaften entstehen. Die Bewohner werden Einzelappartements mit eigener Nasszelle bekommen, es sind aber auch Räumlichkeiten (Wohnbereiche, Küche) zur gemeinsamen Nutzung mit vorgesehen. Bürgermeister Uwe Vogt freut sich riesig, dass er diese Wohnform für ältere Menschen nach Ebeleben holen kann: „Mit der AWO haben wir einen absoluten Profi auf diesem Gebiet gewinnen können, das ist ein ganz wichtiges Zeichen für unsere älteren Menschen.“ Schon mehrfach haben Bürger in seiner Sprechstunde vorgesprochen, um zu wissen, wie es mit dem Haus weitergeht. Deshalb wird es am Montag, den 28. Mai, 18:00 Uhr, eine Veranstaltung in der Freiwilligen Feuerwehr Ebeleben geben. Gemeinsam mit der Leiterin des Seniorenwohnparks Schlotheim, Frau Erika Thomas, wird Herr Hack das Konzept für das Haus vorstellen. Dazu sind alle interessierten Bürger aus Ebeleben und Umgebung herzlich eingeladen.

Zurück